Zahnärztliche Leistungen

Im Folgenden möchten wir Ihnen unser Leistungsspektrum für Kinder vorstellen. Neben möglichst schmerz- und angstfreien Kinderbehandlungen – auch in Vollnarkose oder Sedierung – spielt vor allem die Vorsorge eine wichtige Rolle in unserem Konzept.

Oralchirurgin / Zahnärztin Heilbronn, Dr. Dilling

Leistungsspektrum im Überblick:

Füllungen

In unserer Praxis stehen zur Versorgung der Milchzähne und der bleibenden Zähne sehr hochwertige Kunststoffe (Komposite), Kompomere und Glasionomerzemente zur Verfügung.

Zementfüllungen: Diese haben eine leicht gelbliche Farbe, sind etwas weicher als Kunststoff und werden nur in die Zahnkavität „gestopft“. Sie werden von der gesetzlichen Krankenkasse vollständig bezahlt.
Kunststofffüllungen: Diese sind zahnfarben und besonders glatt. Sie werden mit speziellen Klebeverfahren (bondings) mit dem Zahn verbunden. Die Kosten für Mehrschichtfüllungen, die sich durch höhere Belastbarkeit und Haltbarkeit auszeichnen, werden von der gesetzlichen Krankenkasse jedoch nur anteilig (im Seitenzahnbereich) getragen.

Konfektionierte Kinderkronen

Wenn ein Milchzahn schon sehr weit durch Karies zerstört ist und er mit einer Kunststofffüllung nicht mehr aufgebaut werden kann, können Kinderkronen im Seitenzahnbereich und im Frontzahnbereich eingesetzt werden. Hierbei handelt es sich um einen Versuch, die Zähne so lange wie möglich zu erhalten.

Stahlkronen (silberfarben): Sie sind speziell konfektionierte silberne Kronen für die Milchbackenzähne. Diese „Ritter-“ oder „Prinzessinnenkronen“ erhalten die Kaufunktion, bis an ihrer Stelle die bleibenden Zähne durchbrechen. (Krankenkassenleistung)
Frontzahnkronen aus Kunststoff (zahnfarben): Bei den Frontzahnkronen handelt es sich um Kunststoffkäppchen, die mit speziellen Klebeverfahren an den Zahn angebracht werden. Dieses Verfahren kann angewendet werden, wenn noch ausreichend gesunde Zahnhartsubstanz vorhanden ist, denn nur an dieser haftet der Kunststoff. (Krankenkassenleistung) NuSmile® – Keramikkronen im Seitenzahnbereich (zahnfarben):
Die speziellen NuSmile®-Kinderkeramikkronen haben dieselbe Funktion wie die silbernen Stahlkronen im Seitenzahnbereich. Für diese Kronen fallen in Abhängigkeit von der Versicherung Ihres Kindes unterschiedliche Kosten an. (Privatleistung)
NuSmile® – Keramikkronen im Frontzahnbereich (zahnfarben):
Für den Fall, dass die Frontzähne nicht mehr mit Kunststoffkäppchen versorgt werden können, da sie zu stark zerstört sind, kann in Erwägung gezogen werden, eine sogenannte NuSmile®-Keramikfrontzahnkrone einzusetzen. (Privatleistung)

Pulpotomie und Wurzelkanalbehandlung

Bei der Pulpotomie handelt es sich um eine endodontische Behandlung (Behandlung des Zahnmarks), bei der die durch Karies bakteriell infizierte Kronenpulpa (Zahnmark im Kronenbereich des Zahns) entfernt und gleichzeitig die Wurzelpulpa vital (lebendig) erhalten werden soll. Die Pulpotomie ist nur an Milchbackenzähnen möglich. Ist die Milchzahnwurzel nicht mehr als zu einem Drittel resorbiert (aufgelöst), so können eine Pulpotomie sowie eine Wurzelkanalbehandlung auch am Milchzahn erfolgen. Ziel ist es, den Zahn schmerzfrei und im Wurzelbereich entzündungsfrei zu erhalten. Im Anschluss muss der Milchbacken- oder Milchfrontzahn mit einer Kinderkrone versorgt werden.

Diese Behandlung der Milchzähne trägt zu deren Platzhalter- und Wegweiserfunktion für die bleibenden Zähne bei. (Pulpotomie: Kassenleistung / Wurzelkanalbehandlung: in Ausnahmefällen Kassenleistung, meist Privatleistung)

Zahnentfernung von nicht erhaltbaren Zähnen

Tief zerstörte oder entzündete Milchzähne können leider oft auch mit Hilfe von Milchzahnkronen nicht mehr erhalten werden. Da in solchen Fällen eine Schädigung des bleibenden Zahnkeimes verhindert werden soll, bleibt oft nur die Entfernung des Milchzahnes. Die Wunden werden in den meisten Fällen von uns mit einer – sich selbst auflösenden – Naht versorgt.

Platzhalter im Seitenzahnbereich

Durch vorzeitigen Verlust eines Milchzahnes kann es im Milchgebiss zu Platzverlusten kommen, da die Milchseitenzähne eine „Platzhalterfunktion“ für die zweiten Zähne haben. Durch eine Lücke im Seitenzahnbereich kann die Funktion und Entwicklung des gesamten Kauorgans gestört werden.
Deshalb empfehlen wir in solchen Fällen die Eingliederung eines Platzhalters. Ob ein festsitzender (reine Privatleistung) oder abnehmbarer Platzhalter (wie eine herausnehmbare Spange) notwendig ist, muss im Einzelfall entschieden werden.

Versetzen der Lippen-, Zungen- oder Wangenbändchen

Zu tief oder zu straff ansetzenden Lippen-, Zungen- oder Wangenbändchen können wir schonend, blutungs- und schmerzarm mit dem Laser entfernen. Dafür kommen mehrere Gründe infrage:

  • Oft üben sie Zug auf das Zahnfleisch aus und verursachen dadurch Zahnfleischrückgang. Dieser kann unter Umständen die Anlagerung von Bakterien am Zahnfleischrand und damit eine Parodontitis begünstigen.
  • Eine Lücke zwischen den Schneidezähnen (Diastema) wird begünstigt.
  • Bei Kindern können Sprachentwicklung und Lautbildung negativ beeinflusst werden – hier ist ggf. zusätzlich die Kooperation mit einem Logopäden angezeigt.
Kieferorthopädische Miniimplantate

In unserer Praxisklinik bieten wir die Versorgung mit kieferorthopädischen Miniimplantaten. In Absprache mit dem Kieferorthopäden Ihres Kindes werden die kleinen Miniimplantate in den Kieferknochen eingesetzt, um daran kieferorthopädische Behandlungsgeräte zu verankern.
Nach der Therapie werden die Miniimplantate wieder entfernt. Das kleine „Loch“ im Kieferknochen schließt sich durch körpereigene Heilungsprozesse in aller Regel von selbst.

Kariesfrei erwachsen werden – erfahren Sie mehr über Vorsorgeleistungen wie die Fissurenversiegelung.