Zahnreinigung / Mundgesundheit

Die Milchzähne spielen eine wichtige Rolle für die gesunde Entwicklung der bleibenden Zähne – Vorsorge muss daher mit dem ersten Zahn beginnen! Kinder sollten dementsprechend früh an regelmäßige Zahnarztbesuche gewöhnt werden. So entwickeln sie keine Ängste und erleben ihre Termine entspannt und als Selbstverständlichkeit.

Oralchirurgin / Zahnärztin Heilbronn, Dr. Dilling

Vorsorgeleistungen für Kinder

Bei Kindern von 3 bis 6 Jahren umfasst die zahnärztliche Tätigkeit vor allem Frühuntersuchungen. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 erstellen wir ein bedarfsgerechtes Vorsorgeprogramm auf Basis der Individualprophylaktischen Leistungen (IP 1 – 4) der Krankenkassen.

Abhängig von der Altersphase und dem individuellen Kariesrisiko sind für Kinder und Jugendliche spezielle Prophylaxeleistungen vorgesehen. Dazu gehören:

  • Kindgerechte Zahnputzschulungen und altersgerechte Erklärungen zu Mundhygiene und Vorsorge.
  • Die Stärkung des Zahnschmelzes durch Fluoridierung.
  • Fissurenversiegelungen zum Kariesschutz.
  • Intensive Zahnreinigungen – wie die professionelle Zahnreinigung bei Erwachsenen eine essenzielle Vorsorgemaßnahme.

Fissurenversiegelung von Zähnen

Die Versiegelung ist eine bewährte Maßnahme zur Kariesvermeidung. Alle kariesgefährdeten Fissuren und Grübchen auf den Kauflächen bei den großen bleibenden Backenzähnen können versiegelt werden. Auch Einziehungen an den oberen Schneidezähnen sollten versiegelt werden.
Die Versiegelung der großen bleibenden Backenzähne wird von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Auch bei Milchzähnen mit stark zerklüfteten Oberflächen sollte eine Versiegelung vorgenommen werden. Bei gesetzlich versicherten Patienten ist dies immer eine private Wunschleistung.

Safety first: Sportmundschutz

Sportarten wie Eishockey, Inlineskaten, Mountainbiking und Kampfsport bergen für Zähne ein gewisses Risiko. Besonders im Kindes- und Jugendalter sind Zahn- und Mundverletzungen vor allem auf Sportunfälle zurückzuführen. Dabei können Stücke abbrechen, Zähne gelockert, verschoben oder ganz ausgeschlagen werden. Oft betrifft dies die oberen Schneidezähne. Die Verwendung einer individuell angepassten Schutzschiene ist daher empfehlenswert!

Welches Anästhesieverfahren sich für Ihr Kind anbietet, erklären wir Ihnen gern persönlich.