Behandlungsablauf

Sie wurden für eine Implantation an uns überwiesen? Damit Sie bestens aufgeklärt sind und die Versorgung mit Zahnimplantaten möglichst optimal und langfristig erfolgreich verläuft, gehen wir grundsätzlich systematisch vor. Im Folgenden möchten wir Ihnen unseren Behandlungsablauf beispielhaft vorstellen.

Zudem wird Ihr Zahnarzt zu jedem Zeitpunkt der Behandlung über alle Maßnahmen regelmäßig auf dem Laufenden gehalten.

1. Persönliche Beratung

Bei Ihrem ersten Termin möchten wir Sie und Ihre Wünsche kennenlernen. Wir beraten Sie ausführlich damit Sie wissen, was Implantate sind und wie die Eingriffe grundsätzlich ablaufen. Wir erstellen einen Befund und halten ggf. Rücksprache mit Ihrem Hauszahnarzt.

Bei umfangreicheren Implantationen nehmen wir Abdrücke von Ihrem Gebiss und lassen individuelle Röntgenschablonen im Zahnlabor für Sie herstellen. So können wir in der darauffolgenden Sitzung gemeinsam mit Ihnen die Implantation planen.

2. 3D-Planung und Aufklärung

Nun kommt unsere hochmoderne Computertechnologie (strahlungsarme 3D-Röntgendiagnostik) zum Einsatz. Diese liefert uns eine aussagekräftige Basis, um gemeinsam mit Ihnen alle Möglichkeiten Ihrer implantologischen Versorgung zu besprechen.

Wir klären Sie umfassend zu allen Details rund um die Implantation auf und beantworten selbstverständlich gern Ihre Fragen. Sie erhalten einen individuellen Behandlungsplan einschließlich der Kosten. So können Sie sich bereits im Vorfeld auf absolute Transparenz und sichere Planung verlassen. Weiter bereiten wir eine detaillierte Zeitstrahlplanung für Sie vor, sodass Sie stets den Behandlungsfortschritt im Auge behalten können. Auch voraussichtliche Genesungszeiten und Folgetermine können wir Ihnen bereits zu diesem Termin mitteilen. Somit ist eine genaue Planung der Behandlung in Ihr privates Zeitmanagement möglich.

3. Implantation

Nun folgt die eigentliche Implantation mit modernen, schonenden Verfahren. Dank der computergestützten 3D-Implantatplanung können wir den Eingriff bereits im Vorfeld exakt simulieren, eventuelle Risiken minimieren und dank der präzisen Aufnahme der Zahn- und Kieferstruktur Beschädigungen von Nachbarzähnen, Nerven oder Blutgefäßen vermeiden. Auf der Basis einer individuell angefertigten Schablone können wir das Einsetzen des Implantats in höchster Präzision und sehr schnell durchführen – wobei die OP-Belastung für Sie so gering wie möglich ist. Sie wünschen sich, von der Behandlung gar nichts mitzubekommen?

4. Einheilzeit

Dank unserer schonenden, minimalinvasiven Methoden profitieren unsere Patienten sowohl von geringen Schwellungen und wenig Schmerzen als auch einer schnellen Heilungsphase. So ist das Implantat in der Regel nach drei bis sechs Monaten im Kiefer eingeheilt.

5. Freilegung Ihrer Implantate

Damit Ihr Zahnarzt die Implantate mit Zahnersatz versorgen kann, müssen diese nach der Einheilzeit wieder sichtbar gemacht werden. Hierzu wird die Verschlussschraube des Implantates durch eine zahnfleischformende Schraube (Gingivaformer) ersetzt. Zusätzlich schaffen wir durch die Ausformung des Weichgewebes (Zahnfleisch um die Implantate herum) feste Verhältnisse, sodass die Implantate einfacher durch Sie gepflegt werden können.

6. Aufbringen des Zahnersatzes bei Ihrem Hauszahnarzt

Nach Abschluss des Heilungsverlaufs überweisen wir Sie an Ihren Hauszahnarzt zurück, sodass dieser die Versorgung Ihres Implantats mit Zahnersatz übernehmen kann. Zur Kontrolle des Implantats und der umliegenden Schleimhaut vereinbaren wir mit Ihnen regelmäßige Nachsorgetermine.

FAQ: Wir haben Ihnen Antworten auf häufige Fragen zu Zahnimplantaten zusammengestellt.